Samstag, 23. Mai 2015

Vegetarischer Sternekoch




Hallo meine Lieben!

Heute berichte ich über Paul Ivic und das Tian. Das Tian ist ein Restaurant, dass 2014 sowohl 3 Hauben (17 Gault Millau - Punkte) und sogar einen Michelin Stern gewonnen hat. Ihr fragt euch jetzt wohl, warum ich gerade über dieses Restaurant berichte? Weil es das erste vegetarische Restaurant in Österreich mit einem Michelin Stern ist! Und das auch noch in der Schnitzelhauptstadt Wien.
Somit ist Paul Ivic, Chef de Cuisine im Tian, der einzige Sternekoch Österreichs, welcher vegetarisch kocht und selbst nicht einmal Vegetarier ist! Er selbst meint, dass es kein Verzicht ist, dass er nicht mit Fleisch kocht, sondern dass er ein Qualitätsmensch ist. Bei ihm steht die Qualität der Produkte, das Team und die Gäste im Vordergrund. Paul Ivic wollte schon immer ein vegetarisches Restaurant führen da er findet, dass die vegetarische Küche in der Spitzengastronomie zu wenig vertreten ist. Paul Ivic ist ein starker Kritiker der Nahrungsmittelindustrie, er möchte zurück zu den alten Wurzeln und dem Wissen der Bauern und weg von Kunstdünger und genetisch veränderte Nahrungsmittel. Er möchte, dass wir weg von der Profitgier und hin verantwortungsvollem Umgang mit Mensch, Tier und Natur kommen. Sein persönliches Lieblingsgemüse sind übrigens Tomaten und Artischocken.
Rezepte und Tipps von Paul Ivic könnt ihr in seinem Buch: "Vegetarische Sommerküche - Grillen, Picknick und Feste im Freien" nachlesen.

All dies findet man im Tian, was aus dem chinesischen kommt und "Himmel" bedeutet. Im Tian wird viel experimentiert, auch mit in Vergessenheit geratenen Gemüse -, Getreide - und Obstsorten. Ihre Produkte beziehen sie regional und aus ihrer eigenen Gärtnerei. Christian Halper, Eigentümer der Tian Gruppe, sagt: "Polenta, verpackt wie eine Praline auf gedünstetem Pak Choi. Das vom TIAN-Küchenchef Paul Ivić virtuos komponierte Gericht steht für das, was ich mir seit Jahren wünsche: gesundes vegetarisches Essen so zuzubereiten, dass die Geschmacksknospen vibrieren und die Sinne in Aufruhr geraten.“ Ich hoffe, dass ich, als Vegetarier, irgendwann in naher Zukunft einen Abend im Tian verbringen kann!

Wer gerne noch mehr über das Tian oder Paul Ivic erfahren möchte, kann im Internet auf der Internetseite des Tian stöbern oder ein sehr informatives Interview mit Paul Ivic lesen.

Eure Romy